Vasati oder Feng Shui: Der Unterschied

 

Die vedische Lehre Vasati wird häufig mit Feng-Shui (chinesisch) in Verbindung gebracht. Eine alte Geschichte besagt, die Lehre über Vastu wurde von den Chinesen übernommen und nach deren "gusto" umgeschrieben. Somit gibt es heute noch viele Übereinstimmungen von Vastu und Feng-Shui. Der Ursprung von Feng Shui liegt jedoch im Vastu - damit ist die vedische Lehre die älteste Raum- und Architekturlehre, die bekannt ist.

 

Sowohl beim indischen/vedischen Vastu als auch beim chinesischen Feng-Shui spielen Energieflüsse eine Rolle bei der Einrichtung. Zudem beziehen sich beide Lehren auf die fünf Elemente. Selbst, wenn sie jeweils ein wenig anders definiert sind. Trotzdem unterscheiden sich die beiden Lehren in ihren Prinzipien voneinander. 

 

Vastu hat seinen Schwerpunkt eher in der Architektur, während sich Feng-Shui meist auf die Inneneinrichtung konzentriert und durch die Platzierung bestimmter Objekte Balance erzeugt. Konkret heißt das also: Zwar gibt es bei den beiden Prinzipien viele Ähnlichkeiten, aber auch einige Abweichungen. Deshalb sollten die beiden Lehren nicht gleichgesetzt werden.

 

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass Vasati viel detaillierter und und komplexer ist als FengShuhi und zudem "nur" ein Teil der vielen indischen/vedischen Lehren ist.